search slide
search slide
pages bottom
Currently Browsing: Notieren

365/30: 2014-04: April 2014

Es tut mir Leid, dass ihr so lange nichts von mir gelesen habt. Aber: Ich habe ENDLICH wieder Internet! Nun kann es weiter gehen. Auf die Schnelle gibt es hier die überfällige Frageliste für April 2014. Mehr dann in den nächsten Tagen und Wochen. 1. Goals for this month: April 2014 2. List 3 funny April Fool’s day hoaxes 3. Your thoughts on love 4. Your thoughts on happiness 5. Your thoughts on achievement 6. Use 3 positive words or phrases to describe your childhood 7. Use 3 sentences to describe your love for your family or friends 8. List your goals for ‘spring cleaning’ 9. Do you believe in anything extra-ordinary or supernatural? 10. If you could time travel just once, future or past, when would you go to and why? 11. If someone tells you that he/she is from future, what kind of evidence would you ask for? 12. 5 things you’d love to learn or understand about the world 13. Your thoughts on science and religion 14. List your favourite pieces of art and artists (Extra points if you can draw yourself in the style of your favourite portrait!) 15. Describe the thing(s) that are with you now- in your bag, in your pocket, or on your desk 16. What’s the 5th letter in your full name? List some favourite words that start with that letter. 17. Describe one of your unforgettable dreams 18. What are 3 things/tools you would bring if you have to stay on an uninhabited island for a month by yourself? 19. What are your favourite flowers? Draw a flower that you saw today 20. A wallet, a phone, a Filofax/planner – if you can only bring one of them with you today, which one will go with you? Why, and how would you make it work for you? 21. How many hours have you spent online today? Which websites etc? 22. What are your favourite clothing accessories, and when do you wear them? 23. List your favourite beverages 24. Favourite ways to decorate your planner/journal 25. What have your organised this month? 26. 3 things you’d like to do to improve your home 27. Different world cultures or historical/ancient civilisations which fascinate you, and why 28. 3 things you must do before your next birthday. 29. Your start doing and stop doing lists 30. Review of the month: April...

365/30: 2014-03: März 2014

Hier kommt die Frageliste für März 2014. Eine deutsche Übersetzung liefe ich nach, jetzt gerade ist es schon zu spät dafür. 😉 1) Goals for this month: March 2014 2) I have the most fun when I… 3) My ideal celebrity neighbor would be _______ because… 4) When I’m sad, I find comfort in knowing… 5) List your plans for Spring Cleaning your home! 6) What fad(s) from your youth do you remember the most? 7) Write some sentences that advise how to live successfully. 8) What would your fantasy road trip be like? 9) What is cluttering up your life? 10) My gratitude list for today! 11) If I could be an expert in any subjects/activities, they would be… 12) Which movies/shows/books do you wish had sequels/spinoffs/new episodes? 13) What are the luckiest things that have ever happened to you? 14) What do you think the world will be like in 2114? 15) How would your best friend describe you? 16) Describe the first time you really felt independent! 17) What are your lucky charms? 18) What are your most indispensable possessions and why? 19) If I became leader of my country, I would… 20) What would you invent to make your life easier? 21) The most influential people in my life were/are… 22) What brings you the most peace and why? 23) I wish everyone loved… 24) If I were an actress/actor, I would have loved to play the part of ____ in ____ because… 25) What is least important to you {money, power, or fame} and why? 26) My motto in life is… 27) What people and places in your past do you appreciate more now, from a distance? 28) The greatest lessons that I have been taught about life are… 29) The greatest lessons that I have taught someone else are… 30) What did you most enjoy doing this month? 31) Review of the Month: March...

Sketchnote: Vulkanisation

Ich muss zugeben, dass ich das Sketchnoten für fast ein Jahr vernachlässigt habe. Mir fiel keine richtige Verwendung dafür ein, obwohl alles damit möglich ist. Ein paar Kritzeleien und Versuche, mehr habe ich nicht gemacht. Da ich aber Ende März an einem Kurs teilnehmen werde (und ich freue mich sehr darauf!), bin ich sehr bemüht wieder aktiver zu werden. So entstand auch die heutige Sketchnote, die ich euch gerne zeigen möchte. Aus aktuellem Anlass habe ich mich mit dem Vulkanisationsprozess beschäftigt, durch den aus dem natürlich gewonnenen Kautschuk Gummi hergestellt wird, was wir als maximal elastisch kennen. Eigentlich sollte die Sketchnote ja als Erklärung ausreichen, ich bin gespannt wie gut mir das gelungen ist. Als Material kam ein Rotring isograph in 0,5mm zum Einsatz, ich wollte mal einen Tuschefüller ausprobieren, die ja zum Zeichnen gedacht sind. Vom Handling her ist der auch gut, allerdings ist die Tusche nicht 100% verschmierfest, was ich weniger praktisch finde. Schade, das hätte wirklich was sein können. Die Buntstifte sind die ergo soft von Staedtler, also nichts Neues. Leider scannt der Scanner die Buntstifte nicht so richtig mit, so dass sich stellenweise die Farben nicht richtig erkennen lassen. Das Original sieht besser aus. 😉 Wie ihr sehen könnt, habe ich hier auf viel Text verzichtet und mehr mit Symbolen, Anordnung und Grafiken gearbeitet. Ich finde auch, dass es recht gut gelungen ist. Und hier noch die Beschreibung, wie die Vulkanisation funktioniert: Unter dem Einfluss von Druck, Wärme und Zeit wird Kautschuk (welches für die Vulkanisation mit Schwefel reaktionsfreudige Doppelbindungen haben muss) in festes, elastisches Gummi umgewandelt. Dazu sind Additive wie Katalysatoren, Füllstoffe und Beschleuniger von Vorteil oder sogar notwendig. Ganz wichtig ist der Schwefel, oder schwefelbildene Stoffe. Beim Vulkanisieren werden Schwefelbrücken gebildet, die die Polymerketten (lange Ketten aus Kohlenstoff, aus denen Kunststoffe bestehen) fest miteinander verbinden. Auf diese Art entsteht das Gummi, welches zwar fest ist, aber elastisch (dehnbar) und immer wieder in seine Ausgangsform zurück geht. Eine Versprödung kommt durch die Umwandlung der Schwefelbrücken und Sauerstoffbrücken, das Gummi wird brüchig. Durch den Vulkanisationsprozess wird das Material widerstandfähig gegen atmosphärische und chemische Einflüsse, sowie mechanische Beanspruchungen gemacht. Wenn keine reaktionsfreudigen Doppelbindungen für die Vulkanisation mit Schwefel zur Verfügung stehen, muss auf Prozesse mit Peroxiden, Metalloxiden oder energiereicher Strahlung zurückgegriffen werden. Dies ist aber so selten, dass es nur am Rande erwähnt wird. Hättet ihr das alles gewusst oder aus der Sketchnote erkennen können? Ich vermute eher nicht (zumindest Letzteres). 😉 Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass ich Sketchnotes schlecht lesen kann. Sie sind sehr schön, aber ihren Sinn finde ich nicht unbedingt. 😉 Ist vielleicht auch Übungssache, aber da gibt es einfach zu viele Stile und Möglichkeiten, dass ein normaler Text einfacher zu verstehen...

Oxford Meetingbook A5 kariert

Ich möchte euch heute ein Produkt vorstellen, das den meisten nicht unbekannt sein wird. Oxford ist vielen ein Begriff, es handelt sich um hochwertige (teure) Collegeblöcke, Notizbücher und Notizhefte. Ich habe hier ein Meetingbook in A5 mit kariertem Papier, 80 Blatt und einer Grammatur von 80g/m², das ich zeigen möchte. Den offiziellen UVP konnte ich jetzt nicht finden, falls ihn jemand weiß, bin ich für einen Hinweis dankbar. Im Internet ist es ab ca. 6€ zu finden. Es gibt das Meetingbook auch liniert und in A4 mit beiden Lineaturen. Es hat einen festen Einband aus dickem Kunststoff und wird mit zwei Eckgummis geschlossen. Auf der Vorderseite ist das Logo zu sehen, die Bezeichnung “Meetingbook”, sowie eine kurzer Satz: “for demanding and well-organised business people and academics”. Auf der Rückseite sind die üblichen Daten zu lesen, Daten zum Hersteller, Heft und die Grammatur. Beim Öffnen des Heftes findet man eine mehrsprachige Beschreibung, wo alle Daten auch nochmal als Skizzen dargestellt sind. Auf der Rückseite davon sind die Zeitzonen und internationale Vorwahlen zu sehen, für den Fall, dass Kollegen in anderen Gebieten leben. Hinten ist eine Mappe integriert, um lose Blätter sicher transportieren zu können. Auf der linken Seite ist eine dicke Pappe, die einerseits die Inhalte der Mappe schützt und andererseits als feste Schreibunterlage für den Block dient. Das Meetingbook ist wie ein Collegeblock aufgebaut, die Blätter sind zum Ausreißen perforiert und fertig gelocht. Das Papier hat graue Linien, ein Feld für Überschriften und links für Daten. Der Tintentest lässt nichts zu wünschen übrig, nicht eine Tinte franst aus. Ich habe zwar auch nicht die schwierigsten Kombinationen getestet, aber für den beruflichen Einsatz werden die Meisten die sehr nassen Federn und Tinten eher nicht nutzen. Die Rückseite zeigt absolut kein Durchschlagen oder auch nur Durchscheinen, man sieht, dass hier durchaus noch Potential für nassere Kombinationen ist. Die Lochung der Blätter ist multlifunktional und passt in normale 2-fach Ordner, sowie in A5 Ringbuch-Organiser. Fazit: Sehr umgängliches Notizheft mit sehr guter Papierqualität. Der festere Einband schützt die Aufzeichnungen und die Mappe bietet viel Platz für lose Blätter. Die Lochung ist praktisch und müsste in alle Ringsysteme hineinpassen. Die Blätter lassen sich gut ausreißen und haben eine angenehme...

Aufgaben – A5

Hier nun der zweite Teil der heutigen Download: Die Aufgabenliste. Ich denke ich muss nicht weiter erklären, was damit zu tun ist, jeder von euch wird Aufgabenlisten (ToDo) kennen. Aber vielleicht noch ein kleiner Tipp meinerseits: Ich hake die erledigten Aufgaben nicht einfach ab, sondern mache über Symbole kenntlich, welchen Status die Aufgabe hat. Die Symbole habe ich mir aus verschiedenen Quellen selber zusammen gesucht und ausprobiert, ich finde sie sehr hilfreich. Vielleicht kann der Ein oder Andere von euch mit diesem Symbolsystem etwas anfangen. Wie alles, hat auch dies hier Nachteile, da muss jeder für sich entscheiden, was wichtig ist und was nicht. Und hier der Downloadlink zur Taskliste:...

« Previous Entries Next Entries »