About

Ich möchte an dieser Stelle ein paar Worte über mich schreiben, damit die interessierten Leser einen Einblick bekommen, wer sich eigentlich hinter der Tintenpfote versteckt.

Beruflich bin ich im technischen Bereich unterwegs und darf mich “Ingenieur” nennen.

Mein Haupthobby ist mein Pony, mit dem ich gerne auf Distanzritten starte. Man kann sich das wie berittenen Marathon mit Streckenlängen zwischen 25km und 160km an einem oder mehreren Tage vorstellen.
Da ich recht hohe Ansprüche habe, bin ich dazu übergegangen Zubehör selber zu machen oder auch die Hufe selber zu bearbeiten. Heißt, ich habe mich mit dem Sattlerhandwerk befasst und weiß, warum Hufschmiede so oft unter Rückenproblemen leiden.
Durch die Distanzritte ist auch Camping ein Thema, welches immer mal wieder Aufmerksamkeit erfordert.

Meine Leidenschaft für Schreibgeräte hege ich schon lange, mal mehr mal weniger intensiv. Insbesondere wenn Hobby Nr. 1 mehr Aufmerksamkeit erfordert, fallen die Schreibgeräte auch mal “unter den Tisch”.
Schon zu Schulzeiten habe ich gerne Zeit in Schreibwarenläden verbracht und viele Schreibgeräte ausprobiert. Mit der Zeit entwickelte sich das zu den Füllern, die ich aber nicht gezielt sammele, sondern besitze was mir gefällt. Ich möchte mit meinen Füllern gerne schreiben, ansonsten müssen sie wieder ziehen. Das führte dazu, dass ich eine kleine Anhäufung verschiedener Füller habe.
Dass sich auch Tinten und Papiere angesammelt haben liegt in den komplexen Zusammenhängen von Schreibgerät, Tinte und Papier.

Durch ein Forenmitglied bei Penexchange kam ich zu Taschenlampen, Licht kann man immer gebrauchen. Auch hier gilt, ich besitze nur was ich gebrauchen kann. Kopflampen sind in meinem (Winter-)Alltag praktischer, deshalb liegt dort mein Schwerpunkt.
Mit den Lampen kommt das Thema Akkus, mit den Akkus die Ladegeräte. Das Messen von Spannung und Widerstand, was eben so dazu gehört.

Es gibt soo viele interessante Themengebiete, und viel zu wenig Zeit sie alle zu erforschen. So bleiben nur ein paar, die sich die verbleibende Zeit ebenfalls teilen müssen.

Stand: 01.12.2019