search slide
search slide
pages bottom

Hosentaschenkalender

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die alljährliche Suche nach einem Kalender beginnt. Dabei bin ich auf den Hosentaschenkalender gestoßen, den ich ganz interessant fand.

Er hat schmächtige Maße von 7cm x 8,5cm und passt damit wirklich in die Hosentasche. Sein Preis von 3,99€ ist auch nicht zu viel verlangt, ich finde das ist ein durchschnittlicher Preis für das, was man bekommt.hosentaschenkalender-vorneSo sieht das gute Stück von vorne aus, es gibt verschiedene Designs. Der Kalender hat einen einfachen Papiereinband, der durch eine durchsichtige Kunststoffhülle aber gut beschützt ist und damit auch stabiler ist. hosentaschenkalender-hintenDie Rückseite mit dem Etikett verrät den Verlag, die ISBN, den Preis und weitere Details. Ich hate es noch nicht abgezogen. Unter dem Etikett verbirgt sich das Motiv von vorne noch einmal in klein, in diesem Fall der Katzenkopf.

Auf der ersten Seite werden die persönlichen Daten eingetragen, danach kommen wichtige Telefonnummern (112, 110 etc), eine Jahresübersicht und auf zwei Doppelseiten Felder für Geburtstage. Dann geht es mit dem Kalender los.hosentaschenkalender-layoutDas Layout nutzt den vorhandenen Platz gut aus, jeder Tag hat gleich viel Platz (großer Pluspunkt!) und es ist sogar noch ein Feld da, in das man Notizen schreiben kann.

Hinter dem Kalender sind die Monate Januar und Februar für 2015 jeweils auf zwei Seiten drin, so dass sich erste Planungen am Jahresende schon erledigen lassen. Dann kommen die Schulferien, Seiten für Adressen und Seiten für Notizen.

Es fehlt also an nichts, wenn man einen einfachen kleinen Kalender für unterwegs sucht.

Die Papierqualität habe ich natürlich auch getestet.hosentaschenkalender-schreibtest-vorneDie Red Dragon schlägt durch und franst gewaltig aus, die Baystate Blue hält sich erstaunlicherweise besser als ich dachte. Die Rollermine ist grenzwertig, die beiden Gelminen sind in Ordnung, punktweise kann man auf der Rückseite ein bisschen was sehen, finde ich aber nicht störend. Es ist ein Gebrauchsgegenstand, darin wird niemand Tagebuch führen.hosentaschenkalender-schreibtest-hintenFazit: Ein kleiner Kalender für unterwegs, ohne unnütz Platz zu verschwenden. Den vorhandenen Platz nutzt er sehr gut aus. Mit Tinte sollte man nicht schreiben, Gelminen sind aber in Ordnung.
Ich kann noch nicht sagen ob ich ihn benutze, könnte schon sein, da er so schön klein ist.

3 Responses to “Hosentaschenkalender”

  1. Tanja says:

    Der ist ja süß und erinnert ein wenig an das Whiskas Emblem 😀
    Für mich definitiv zu klein, aber ich schreib auch ziemlich groß.
    Vielen Dank fürs Vorstellen
    Noch einen schönen Abend
    Tanja

    • Tintenpfote says:

      Der ist mir für den Hauptgebrauch auch zu klein. Aber für immer dabei haben, ist er natürlich schön handlich. Mein Hauptkalender sitzt schon fertig im Taschenbegleiter, trotzdem gucken mich die Ringbücher noch an. Alles hat seine Vor- und Nachteile.
      Deinen Kalender der Wahl finde ich im Grunde auch gut, aber so richtig gefällt mir das Layout leider nicht.

  2. Cindy says:

    Etwas kitschig, nicht so mein Fall. Aber die gibt es ja auch einfarbig. Praktisch, mir aber eine Nummer zu klein. Da kann man ja kaum was reinschreiben (zu wenig Platz). Wer benutzt so was?