Inkvent – 25.12.2019

Wie ich im ersten Beitrag bereits erwähnte, handelt es sich hier um einen englischen Adventskalender mit 25 Türen, da in England der Weihnachtsmann erst in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember durch die Schornsteine kommt und Socken füllt.
Deshalb ist das heutige Gedicht auf englisch. Anstatt mit der Glasfeder zu schreiben, floss dieses Gedicht durch einen Franklin-Christoph Bellus mit 1.1 Stubfeder.

Tintenpfotes Übersetzung:

Das Weihnachtshaus

… Diese Welt ist so wild wie einer alten Frau Märchen,
Und seltsam sind die einfachen Dinge,
Es gibt Erde genug und es gibt Luft genug
Für unsere Wunder und Kriege.
Doch unsere Rast ist so weit wie des Feuerdrachen Schwingen
Und unser Friede beruht auf unmöglichen Dingen
Wo krachen und donnern undenkbare Flügel
Um einen unglaublichen Stern.

In ein offenes Haus am Abend
Nach Hause Menschen kommen,
An einen älteren Ort als Eden
Und größer als Rom.
Zum Ende des Weges eines wandernden Sterns,
Zu den Dingen die nicht sein können, aber sind,
An den Ort wo Gott obdachlos war,
Und Menschen zuhause sind.

G. K. Chesterton

Diese wunderschöne Tinte heißt “Happy Holidays” und ist ein dunkles Blau mit rotem Sheen und blauem Shimmer. Wow, kann ich da nur sagen.

Um die Effekte deutlicher zu zeigen, gibt es heute noch ein zweites Foto der Farbkarte, dieses Mal aus einem anderen Winkel fotografiert.

Auf diesem Foto kann man Sheen und Shimmer sehr gut erkennen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


1 + 6 =