search slide
search slide
pages bottom

Sheaffer Prelude – erster Eindruck

Über das Internet habe ich mir einen Sheaffer Prelude in violett zusammen mit einem Sheaffer Agio bestellt. Letzterer gefiel mir aber nicht, da er sehr schlank ist und Rillen in Umfangsrichtung auf dem Griffstück hat. Als er ankam mochte der Prelude die Tinte nicht hergeben, was irgendwie an der Feder gelegen haben muss. Die Farbe gefällt mir aber richtig gut, schlicht, elegant, aber nicht schwarz. Das dunkle violett mit seinem metallic-Look ist dezent und macht doch etwas her.
Das Griffstück sah brauchbar aus, also habe ich es mit der Feder zurück geschickt um eine neue Feder zu bekommen.

Maße
Länge geschlossen:
Länge offen:
Länge offen mit Kappe:
Gewicht gesamt:
Gewicht ohne Kappe:

Ausstattung
Material: Metall (Messing)
Farbe: violett mit Chromverzierungen
Feder: Edelstahl, Stärke M

Der Wechsel hat sich in jedem Fall gelohnt, der Füller schreibt satt und zuverlässig. Die Griffigkeit ist durch die Mulden auch sehr gut, tendiert aber schon wieder Richtung Lamy safari/AL-star/vista/joy oder Online College/Campus/Update.

Ich kann mich zur Zeit einfach nicht entscheiden, ob der Prelude oder der Sheaffer 300 das bessere Schreibgerät für den Alltag ist, ich muss es wahrscheinlich auch nicht und könnte es nach Belieben machen. Ich bin aber mehr der Typ für ein Teil, und den Rest als Luxus nebenher.

Comments are closed.