search slide
search slide
pages bottom

Muji Notizheft Passport

Ich war heute beim japanischen Laden “Muji” shoppen. Ich hatte einen Tipp bekommen, dass es dort feine Gelstifte mit 0,38mm Minenstärke gibt und habe ein bisschen gestöbert. Solche Stifte hatte ich letzten Sommer in China gesehen und teilweise gekauft und freue mich, dass ich hier Nachschub kaufen kann.
Die Stifte habe ich in diesem Beitrag vorgestellt, hier soll es um ein kleines Notizheft gehen.

Beworben sind das Heft mit seiner Größe, da es genau der eines regulären Reisepasses (internationales, nicht deutsches Format) entspricht. Ein deutscher Reisepass ist durch den festen Einband etwas größer als das Heft oder Reisepässe anderer Länder.

Mein Heft hat ein rotes Cover, alternativ gibt es auch ein dunkelblaues Cover.muji_notizheft_passport_coverDie Rückseite ist ebenfalls einfarbig, die Informationen sind aufgeklebt und lassen sich problemlos rückstandslos abziehen. Es ist eine leichte Strukturierung vorhanden, ein bisschen wie Leder-optik.
Der Einband besteht aus einem dicken Papier und ist flexibel. muji_notizheft_passport_offenAuf der Innenseite ist der Umschlag etwas dunkler als das Papier.

Das Papier ist leicht cremefarben und sieht schön aus. Die Oberfläche ist sehr glatt, fühlt sich toll an.

Das Heft ist mit einem weißen Faden genäht und hat insgesamt 24 Seiten. Die Verarbeitung ist super, die abgerundeten Ecken sind sauber und gleichmäßig, der Faden sauber vernäht, das Cover sitzt gut.
Normal aufgeschlagen ist der Faden kaum zu sehen, soll das Heft aber offen bleiben, muss es etwas überbogen werden, dann ist die Heftung deutlich zu erkennen. Stört aber nicht.

Wie sieht es nun mit der Füllertauglichkeit aus? muji_notizheft_passport_fuellertestLeider nicht so gut. Das Papier saugt recht stark, die Striche werden breiter. Dafür auch schön dunkel, Ausfransen ist sichtbar, aber kaum zu erkennen. Auffällig sind verschiedene Farbintensitäten, dort wo normalerweise Shading entstehen sollte, wird die Farbe dunkler und stärker aufgesaugt. Klingt gleich wie Shading, sieht aber anders aus.muji_notizheft_passport_rueckseiteDie Rückseite sagt eigentlich schon alles, Durchschlagen ist eindeutig zu erkennen. Auch Durchscheinen, wobei das nicht stören würde. Man sieht, dass die Tinte direkt durch das Papier aufgesaugt wird und nicht ihre schöne Farbe entfalten kann.
Die nächste Seite bleibt aber unberührt.

Wer mit feinen Federn einseitig schreibt, der kann dieses Heft gut nutzen. Der Vorteil ist klar, es ist schön klein und passt in jede Hosentasche. Ich habe 1,50€ dafür bezahlt, vergleichen mit anderen Notizbüchern und -heften ist das günstig. Aber Schulhefte kosten einen Bruchteil davon und das Papier ist besser.

Fazit: Hübsches kleines Notizheft mit sehr schön aussehendem Papier mit glatter Oberfläche. Leider nicht sonderlich gut für Füller geeignet. Könnte Einsatzgebiete finden, ob es sich preislich lohnt, ist aber eine andere Frage.

2 Responses to “Muji Notizheft Passport”

  1. Meinauda says:

    Das A6 Notizbuch ohne Umschlag macht sich bei mir prima in meinem ROTER FADEN. Füllertauglicherseits bin ich selbst mit meinem Kaweco Sport ROW und einer BB Feder zufrieden.