search slide
search slide
pages bottom

Tintenproben

Ich habe in den letzten Tagen viele kleine Tintenproben abgefüllt. Über das penexchange-Forum habe ich eine Großbestellung Tinten gemacht und diese dann für alle Teilnehmer abgefüllt.
Insgesamt müssen es um die 180 Stück gewesen sein. Ihr könnt ja Deckelchen zählen, aber es kann sein, dass das ein oder andere Pröbchen schon in meiner Schublade verschwunden ist, oder als Rest im Fass nicht auf das Foto gekommen ist. Eine Gesamtfoto der Gläser hätte ich vorher machen müssen, die ganzen Kunststoff-Fläschchen von Diamine sind nicht sehr ansehnlich, wenn sie leer sind. 😉
Wenn es ein nächstes Mal gibt, dann nächstes Mal. Man lernt ja immer was für die Zukunft dazu.
Ich hatte gedacht es dauert länger, das Abfüllen ging richtig schnell, nur das Beschriften und Bekleben der einzelnen Röhrchen dauerte länger.

Es sind einige wunderschöne Tinten dabei, aber auch welche, die mir nicht so sehr gefallen. Näheres gibt es dann in den Tintenbetrachtungen.

Da dies nun auch abgehakt ist, wird es bald viele Beiträge von mir geben. :)

4 Responses to “Tintenproben”

  1. Michael says:

    Hallo Faith,

    meine Proben sind schon angekommen, vielen Dank für Deine Arbeit!

    Michael

  2. Tini says:

    Hallo :)
    Habe beim googlen über die Bildersuche diesen Beitrag hier gefunden. Ich hatte nach “swatches” (hier heißt es wohl Tintenbetrachtung)einiger farbiger Tinten gesucht. Bin relativ unbefleckt auf dem Gebiet und suche nun ein zwei drei Farben für meine Lamys für den privaten Schreibgebrauch. Die Farbauswahl ist ja (leider) nun etwas größer und da kam mir die Idee, ob es auch “Probiersets” gibt.

    Wo kann man so etwas “bestellen” oder in Auftrag geben?
    Lohnt sich eine Anmeldung in diesem Forum, wenn ich es doch eher klein halten möchte und mir die Lamy Safaris ausreichend sind im Schreibgebrauch ?

    Fragen über Fragen, verzeih :)

    Liebe Grüße
    Tini

    • Tintenpfote says:

      Hallo Tini,

      offiziell kenne ich nur einen amerikanischen Shop, der Tintenproben anbietet. Das ist http://www.gouletpens.com, die versenden regelmäßig sogenannte “Inkdrops”. Ich habe das bisher nie gemacht und kann nicht sagen, ob es sich lohnt. Der Vorteil ist, dass man Tinten bekommt, die man sonst ggf. nie gekauft hätte, aber andererseits sind dann auch immer wieder welche dabei, die man nicht mögen wird.

      In der Wiki von Penexchange gibt es eine schöne Übersicht, die Tintenbetrachtungen dazu zeigen die Eigenschaften der Tinten auf. Dort kannst du stöbern, aber ich lese aus deinen Worten ein wenig die Befürchtung heraus, dass es danach nicht bei ein bis drei Tinten bleiben würde. 😉
      Was suchst du denn, kannst du das etwas eingrenzen? Farbe, Fluss oder andere Eigenschaften (Trocknungszeit, Wasserfestigkeit, Dufttinte…)?
      Ich denke farblich wirst du am ehesten eine Vorstellung haben. Je nach Einsatzgebiet, sollte eine Tinte eher schnell trocknen, einen guten Fluss haben oder sogar wasser-/wischfest sein.
      Die Safaris von Lamy kommen aber mit den meisten Tinten zurecht und sind unkompliziert.

      Eine Anmeldung im Forum führt (ich spreche da aus eigener Erfahrung) eher dazu, dass sich einem langsam eine Welt öffnet, von deren Existenz man nicht geahnt hätte. Und das kann teuer werden. 😉
      Der Vorteil wäre aber, dass du über privat von Mitgliedern bestimmt die ein oder andere Probe bekommen könntest.
      Grundsätzlich kann ich die Registrierung aber empfehlen, da dort sehr viele Mitglieder sehr viel Wissen um Füller, Tinten und Papiere haben, mit dem ich auch längst nicht mithalten kann.

      Ich hoffe ich konnte dir etwas behilflich sein.
      Tintenpfote