search slide
search slide
pages bottom

Diamine Racing Green

Heute gibt es die Racing Green von Diamine. Geschrieben mit einem TWSBI Mini und einer F-Feder aus Stahl, auf dem altbekannten Velouté 90g/m² von Clairefontaine.
Preis: 30ml 3,90€, 80ml 9,90€ -> 13€/100ml bzw. 12,38€/100ml
Der Tintenfluss ist sehr gut, wie man es von Diamine gewohnt ist. Dabei empfinde ich die Trocknungszeit als normal, unter Beachtung der recht glatten Oberfläche des Papiers.
Problematische Eigenschaften wie Durchbluten oder Ausfransen kann ich nicht beobachten.
Die Tinte zeigt zwar Shading, aber eher leicht, was ich mit dem dunklen Farbton begründe. Je dunkler eine Tinte, desto weniger Shading lässt sich erkennen.
Die Tinte verschmiert, wenn man mit einem feuchten Finger darüber wischt, je nach Feuchte mehr oder weniger stark. Mit einem trockenen Finger passiert nichts, hier ist die Tinte resistent.
Die Tinte ist dementsprechend auch nicht wasserfest, was bei Diamine zu den üblichen Eigenschaften gehört.
Ich empfinde die Farbe als nicht besonders schön. Es ist ein dunkles, sehr gedecktes Grün. Es wirkt “dreckig”. Ich bevorzuge kräftige, leuchtende Farben. Durch den unauffälligen Farbton ist es aber sicher gut für den Alltag geeignet, wer nicht mit Blau oder Schwarz schreiben möchte.
Auch der Farbausstrich zeigt keine neuen Variationen im Farbton oder der Intensität. Hier wirkt sie sogar noch trüber und “dreckiger”.Ich denke, die Tinte wird durchaus Anhänger finden, da sie wasserlöslich und so umproblematisch bei einem Missgeschick ist. Außerdem stufe ich sie als füllerfreundlich ein, sie lässt sich mit Wasser restlos ausspülen und entfernen.
Mir gefällt die Farbe nicht so gut, die Eigenschaften sind aber unproblematisch.

Comments are closed.