Der Pelikan 400 geht zum Doktor

Heute habe ich den alten Pelikan M400 meines Opas mit dem undichten Kolben auf die Reise zum Doktor Ink geschickt. Ich freue mich schon darauf, ihn in funktionierendem und aufpolierten Zustand wieder in Empfang nehmen zu dürfen.

Die anderen Zwei habe ich aus Zeitgründen noch nicht bearbeitet, mal sehen wann ich das endlich schaffen sollte.

Kaufrausch

In den vergangenen zwei Wochen hatte ich mal wieder einen Kaufrausch.
Es begann mit der lady von Lamy, es folgte ein Sheaffer 300 in schwarz-chrom und nun noch ein Sheaffer Agio in mattblau und ein Sheaffer Prelude in dunkelviolett. Letzterer schreibt leider nicht, es fleißt keine Tinte. Der Agio sagt mir überhaupt nicht zu, und wird demnächst wieder gehen.
Auch die lady wird mich wohl wieder verlassen, der 300 hat mich aber echt begeistert. Er hat auch Schuld, dass die anderen beiden Sheaffer dazu kamen.
Nun muss ich mir überlegen, wie ich dem Prelude das Schreiben beibringe, denn mit der Rasierklinge traue ich mich nicht so richtig ran. Continue reading “Kaufrausch”

Startschuss für die Tintenpfote

Dem Trend folgend, werde ich von nun an hier über meine Füller, Tinten und das Schreiben allgemein berichten. Ihr werdet hauptsächlich etwas zu Tinten und Füllern finden, es soll aber auch Ausflüge in die Kalligrafie und andere Richtungen des schönen Schreibens geben.

Ich werde die Inhalte langsam einfüllen, so dass es länger dauern kann, bis der Hauptteil tatsächlich hier zu lesen sein wird. Der letzte Stand der Texte wird immer unter dem Text zu finden sein.

Ihr dürft gerne Kommentare im Gästebuch oder direkt unter den Posts/Themen hinterlassen, überall wo sie erlaubt sind findet ihr das Feld direkt unter dem Text.

Ergänzung:
Aufgrund einer längeren Reise, auf der lediglich ein Pelikan Epoch saphirblau mit F-Feder und  Pelikan 4001 Brillant-Schwarz Patronen mich begleitet haben, entstand direkt nach dem Start eine Pause, bis die ersten richtigen Inhalte kamen.