search slide
search slide
pages bottom
Currently Browsing: Ringbuch Einlagen

Telefonliste – Personal

Heute gibt es wieder eine Einlage für Ringbuchplaner. Diesmal ist es eine Telefonliste. In der heutigen Zeit werden solche Listen immer überflüssiger, da doch alle Nummern im Handy gespeichert werden. Aber Benutzer von Papierkalendern lehnen sich ja schon ein wenig gegen den Trend auf. Und was ist, wenn der Akku alle ist, und man trotzdem unbedingt Kontakt XY anrufen möchte? Tja, im Kopf hat man die Nummern ja nicht mehr, also darf der Filofax sie für einen bereit halten. Für meine Vorlage habe ich ein Worddokument von Ray genommen und meinen Inhalt in die Markierungen gesetzt. So könnt ihr die Liste einfach auf DIN A4 doppelseitig ausdrucken. Achtet darauf, dass die Rückseite richtig herum gedruckt wird (über die kurze Seite blättern). Hier ist sie also, die Telefonliste für die Größe Personal/Medium/Classic. Personal...

Ärzteverzeichnis – Personal

Wie sagten wir früher so schön “in der Klausurphase ist mein Zimmer immer so sauber”, was nichts anderes hieß als, ‘alles ist besser als lernen’. So natürlich auch das Erstellen von Einlagen für meinen Filofax. Heute ist dabei eine Art Adressvorlage für Ärzte heraus gekommen, als ich überlegt hatte, wo ich meine Ärzte lassen sollte. Erst dachte ich an eine eigene Kategorie, aber dafür wäre wieder ein Registerblatt notwendig gewesen, und meine Tabs sind alle vergeben. 😉 In den Adressen finde ich sie zu versteckt, im Notfall sollen die Daten schnell gefunden werden. Also gab es eine eigene Vorlage, nur für Ärzte.So sieht das Ganze aus, oben kommt das Fach des Arztes hin, ob nun Allgemeinmediziner, Zahnarzt oder Spezialist. Darunter der Name, die Anschrift der Praxis die Telefonnummer und die Sprechzeiten. Für die Sprechzeiten habe ich extra viel Platz gelassen, da sie an jedem Wochentag oft unterschiedlich sind und so jeder Tag einzeln eingetragen werden kann. Auch für einen eventuellen Samstag ist Platz. Der Rest sollte denke ich verständlich sein. Für meine Vorlage habe ich ein Worddokument von Ray genommen und meinen Inhalt in die Markierungen gesetzt. So könnt ihr die Liste einfach auf DIN A4 doppelseitig ausdrucken. Achtet darauf, dass die Rückseite richtig herum gedruckt wird (über die kurze Seite blättern). Hier noch der Downloadlink. Viel Spaß mit der Einlage! Ärzteliste...

Projektplanung im Ringbuch Organiser – Personal

Heute melde ich mich mit einem Download zurück. Für meine Abschlussarbeit war ich einige Tage auf der Suche nach einer Vorlage für einen Projektplan im Stil von MS Project. Leider wurde ich in einer passenden Größe nicht fündig, das Meiste war mehr eine Art Einteilung von Terminen, ToDos, Notizen und dergleichen. Also habe ich kurzerhand meinen eigenen Projektplaner kreiert. Um eine umfangreiche Projektplanung im Planer durchführen zu können, werde mehrere Vorlagen benötigt. So gibt es nun einen Zeitplan, einen Aktionsplan (ähnlich einer ToDo-Liste) und eine Vorlage für Notizen während Meetings. Weitere Notizen können auf einfachen Notizzetteln hinzugefügt werden. Ich habe alle Vorlagen auf ein größeres Faltformat gebracht, da das kleine Format Personal/Medium/Classic für eine umfangreiche Planung zu klein ist. Die Vorlagen müssen dementsprechend nach dem Drucken alle passend gefaltet werden, und können für den Gebrauch ausgeklappt werden. Die Rückseiten habe ich bewusst frei gelassen. Aus Platzgründen wird kaum ein Projekt mit nur einer Seite auskommen, so dass es nötig wird mehrere Seiten zu verwenden. Um einen Überblick über alles zu haben, können die Seiten herausgenommen und aneinander gelegt werden. Da sind Rückseiten sehr unpraktisch. Zum Drucken auf DIN A4 sollte die Umrandung der Seite mit gedruckt werden, entlang dieser Linien können die Vorlagen dann passend ausgeschnitten und anschließend gelocht werden. Zeitplan Ich denke die oberen Zeilen sind selbsterklärend, bei der Seitenzahl bevorzuge ich es, die Gesamtzahl mit aufzuschreiben, um zu wissen wie viele Seiten der gesamte Plan beinhaltet, falls etwas durcheinander geraten sein sollte. In die obere Zeile wird dann am besten vertikal jeweils das Tagesdatum eingetragen. Dies spart mehr Platz, als es in den Zellen an sich unterzubringen, was ich in einer ersten Version getestet hatte. Die erste Spalte ist für die einzelnen Projektschritte gedacht. Wie die Planung gekennzeichnet wird, ist nun jedem selbst überlassen. Ich habe den gesamt eingeplanten Zeitraum farbig umrandet. So kann ich sehen, wie viel Zeit dafür vorgesehen ist. Jeden Tag fülle ich dann das Kästchen in der gleichen Farbe mit hellerem Ton vollständig aus, so dass der aktuelle Fortschritt ebenfalls zu sehen ist. Man kann hier aber auch ohne Farbe mit verschiedenen Zeichen arbeiten, da muss jeder ausprobieren, was am besten geht. Aktionsplan Der Aktionsplan funktioniert ähnlich wie eine ToDo-Liste, ist aber etwas umfangreicher. Dabei wird in eine Spalte die durchzuführende Aktion eingetragen, das Datum, bis wann es gemacht werden muss oder wann es durchgeführt wurde (je nachdem was besser passt, sollte beies kombiniert werden, sollte markiert werden, ob ein Zieldatum oder ein Ausführungsdatum eingetragen wurde), und eine Fortschrittsanzeige. Dies lässt sich in Excel leicht mit bedingten Formatierungen realisieren, was auf dem Papier nicht geht. Dafür habe ich 20 Kästchen vorbereitet, die jeweils für 5% Fortschritt stehen. Nach eigener Einschätzung werden die Kästchen nach und nach ausgefüllt, auch hier sind Farben, Zeichen oder...

Zykluskalender für die Frau – Personal

Da ich von meiner Mutter, und später dann auch von meinem Arzt angehalten wurde, die Daten meiner Regelblutung zu notieren, kam mir die Idee eine Einlage für meinen Filofax zu erstellen. Meine früheren Notizen gingen entweder unter, oder fliegen einzeln irgendwo herum. Damit soll nun Schluss sein. Ich machte mir meine Überischt selber, passend für meinen Filofax in der Größe Personal. Ich setzte mich hin und überlegte mir, wie ich es am besten anstellen könnte. Wichtig war mir, dass auch die Unterleibsschmerzen eingetragen werden können, da diese durchaus wichtige Informationen liefern können. Das Ergebnis ist dieses hier:Die Benutzung ist eigentlich selbst erklärend, die Legende zeigt, was an welcher Stelle eingetragen werden muss. Um den Kalender nicht zu klein zu machen, habe ich ihn auf zwei Seiten verteilt, vorne die erste Jahreshälfte, hinten die zweite Hälfte. Das Schwierige ist eigentlich das Drucken. Ich habe “mehrere Seiten pro Blatt” gewählt. Die Seiten sind so klein, dass die Originalgröße beibehalten werden kann. Auf einem hochkant DIN A4 Blatt werden beide Seiten des Kalenders quer gedruckt. Am einfachsten ist es, zwei Exemplare zu drucken, “doppelseitigen Druck” mit Spiegelung (Bindung) an der kurzen Kante auszuwählen und so gleichzeitig zwei Exemplare zu drucken. Alternativ muss das Blatt wieder in den Drucker gelegt werden, um die Rückseite zu bedrucken. Wie es richtig herum liegt, muss man ausprobieren. Bei mir war es so, dass ich das Blatt so herum in die Kassette unten gelegt habe, dass ich es richtig hätte lesen können. Sprich, bedruckte Seite nach oben, oberen Kante zuerst. Auch hier hat man am Ende zwei Exemplare. Zur Hilfe habe ich auf einer Seite die Seitenränder mit drucken lassen, damit ich weiß wo ich schneiden muss. Die Lochung ist auf der Vorderseite oben, auf der Rückseite unten, wenn alles richtig gemacht wurde. Man kann sicher auch nur ein Exemplar drucken, aber wie das am besten geht, ist vom Drucker abhängig, wie das Papier eingezogen wird und so weiter. Die Seiten müssen dann noch passend ausgeschnitten und gelocht werden. Entweder hat man einen passenden Locher oder man behilft sich anders. Dazu nimmt man eine Seite aus seinem Filofax, die möglichst etwas fester ist (Trennregister o. Ä.), legt sie mit der zu lochenden Kante bündig aufeinander und malt mit einem Kugelschreiber fest die Löcher nach, bis auch das untere Loch frei ist. Auf eine feste, robuste Unterlage sollte man achten, damit nichts zerstört wird. 😉 Das wird mit allen Löchern gemacht (meine Methode, immer wenn mir ein Locher fehlt). Hier nun der Download Link: zykluskalender.pdf Ihr dürft den Kalender gerne runterladen, ausdrucken und benutzen. Aber bitte nicht ohne meine Zustimmung einfach weitergeben. Ich hoffe die Anleitungen sind verständlich, ansonsten versuche ich gerne, es noch einmal anders zu...

Next Entries »